Mpire Marketing Facebook Anzeigen

So schalten Sie richtig gute Facebook Anzeigen und optimieren Ihre Conversion Rate!

Die Sales sind im Keller, doch der Traffic hoch. Das ist in unserer Brache wirklich nichts neues, Sie sind in diesem Punkt nicht allein. Viele Online Shops beschäftigen sich täglich mit der Frage, weshalb der Traffic, den Sie durch Ihre Facebook & Google Anzeigen erhalten, einfach nicht konvertiert. Sollten Sie  ebenfalls das selbe Problem haben, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie!

Von Facebook Traffic und Google Werbung

Die erste Hürde haben Sie bereits gemeistert: Sie besitzen Google und Facebook Accounts und haben sich wenigstens schonmal ein wenig mit dem Thema Als beschäftigt. Sie sollten wissen, dass es wohlmöglich keinen leichteren Weg gibt sein Geld aus dem Fenster zu werfen, als Anzeigenschaltung. Warum meine ich das? Fangen wir mit Facebook an. Facebook bietet eines der komplexesten Netzwerke der Welt. Sie können Ihre Zielgruppe so genau filtern, dass Sie theoretisch ein ganz genaues Profil Ihres liebsten Kunden erstellen könnten. Facebook kann für Sie sowohl Fluch, als auch Segen sein. In den meisten Fällen sprechen wir jedoch eher von einem Fluch, da das Erlernen dieses Systems Übung, Zeit und vor allem Geld kostet.

Hören Sie auf, Geld zu verbrennen!

Dieser Artikel ist genau wie die anderen Artikel auf unserem Blog natürlich keine sinnlose allgemeine Wissensgrütze, sondern soll Ihnen wirklichen Mehrwert liefern. Die Conversion Rate wird steigen, sobald Sie Ihre Zielgruppe haargenau definieren können! Daher die Frage: Wie schalten wir Ads, die genau auf die Personen ausgerichtet sind, die wirklich meine Artikel kaufen? In dem folgenden Beispiel gehen wir von einem Shop für Landwirte aus, welcher Halterungen für Geräte verkauft.

1. Beitragsinteraktionen

Facebook bietet die Möglichkeit, Anzeigen auf Beitragsinteraktionen zu schalten. Das bedeutet, dass Ihre Anzeige jedem gezeigt wird, der höchstwahrscheinlich auf Ihre Anzeige in Form von Likes, Shares, Kommentaren oder Profilaufrufen interagieren wird. Menschen die mit Ihrem Unternehmen agieren zeigen ein gewisses Kaufinteresse, welches Facebook misst. Stellen Sie sich nun den Shopbetreiber eines Online Shops für Landwirte vor, nennen wir Ihn Bossie.

2. Lookalike Audience

Bossie verkauft Magnethalterungen für Fettpresse, das sind in der Landwirtschaft eingesetzte Geräte. Bossie ist ein schlauer Mann, denn er schaltet zu erst Anzeigen auf Beitragsinteraktionen, um seine ungefähre Zielgruppe auf Facebook herauszufinden. Diese Anzeige lässt er nun 7 Tage mit 10€ am Tag laufen. Nach dem 7. Tag haben über 15.000 Menschen mit seiner Anzeige interagiert. Sein Facebook Pixel hat nun genug Informationen, um eine sogenannte „Lookalike Audience“ zu erstellen. Lookalike Audiences sind Menschengruppen, die theoretisch genauso handeln wie die, die bereits mit Ihrem Unternehmen interagiert haben. Auf diese Lookalike Audiences schaltet Bossie nun Traffic Anzeigen um zu filtern, wer denn von diesen Menschen am ehesten bei Ihm kauft.

3. Custom Audience

Nach 3 Tagen kommt nun langsam Traffic auf die Seite. Die ersten Sales fangen an zu fliessen und der Umsatz steigt. Der Facebook Pixel hat sich nun gemerkt, wie der ungefähre Kunde von Bossie aussieht. Bossie ist schlau, daher wird er die Zielgruppe nun erneut filtern. Um Möglichst wenig pro Verkauf zu zahlen, erstellt Bossie aus der Lookalike Audience eine Custom Audience. Custom Audiences sind beispielsweise eine Filterung von Personengruppen, die in Ihrem Shop gekauft haben. Diese Personen werden immer ähnlich aussehen. Das bedeutet, dass sich der Facebook Pixel nun genau diese Menschen gezielt raussucht, sobald Anzeigen auf die erstellte Custom Audience geschalten werden.

Was wird nun passieren? Die Conversion Rate schießt in die Höhe! Die Zielgruppe ist nun so genau definiert, dass Bossie nur noch wenig Traffic auf seinem Shop benötigt, um wirklich Verkäufe zu erzielen. Seine Conversion Rate erfährt in diesem Schritt eine sichtbare Steigerung.

Und genau so schalten Sie richtig gute Facebook Anzeigen!

Merken Sie sich also:

  1. Beitragsinteraktionen
  2. Lookalike Audience
  3. Custom Audience

Befolgen Sie alle Ratschläge, haben Sie in kürzester Zeit eine funktionierende Zielgruppe für Ihr Produkt.

Keine Lust oder Zeit, sich mit dem Thema Online Marketing und Facebook Anzeigen zu beschäftigen? Schreiben Sie uns jetzt eine Mail oder melden Sie sich telefonisch unter +016090882230, um ein kostenloses Beratungsgespräch zu Ihrer Branche und Ihrem Produkt zu erhalten! Wir sind als zertifizierte Online Marketer darauf ausgerichtet, Ihren Unternehmenserfolg messbar zu sichern und Sie Meilenweit nach vorn zu bringen!

Jetzt Durchstarten – mit Mpire Marketing.

PS: Schon in unserem Newsletter eingetragen? Da gibts ein ganzes Ebook zu dem Thema! ✅Klick!✅

 

0
Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.