Mpire Marketing: Wie verkaufe ich mehr?

Wie verkaufe ich mehr im Shop? Wer kauft am ehesten meine Produkte? Was mache ich, wenn mein Upsell nichts bringt? Jeder Online Verkäufer oder Shop Besitzer kennt diese Fragen und stellt sie sich immer und immer wieder. Gehen wir der Sache mal auf den Grund.

Wie verkaufe ich mehr im Shop?

Prinzipiell wird der Umsatz eines Online Shops durch das Einführen von Upsell Maßnahmen erhöht. Es muss sich vor Augen gehalten werden, dass der Kunde wahrscheinlich nicht kauft, weil er die Produkte einfach nicht sieht. Benutzen Sie ein CMS wie WordPress, dann ist das Einführen eines am besten kostenpflichtigen Tools bares Geld wert.

Warum kostenpflichtig?

Es gibt kostenlose WordPress Plugins, welche genau den Sinn verfolgen, den Sie eigentlich erreichen wollen. Doch werden diese kostenlosen Tools niemals jenes Potential ausschöpfen, welches ein kostenpflichtiges könnte. Der englische Hersteller Beeketing bietet eine sogenannte „Freemium“ Variante seines Produktes an. In der kostenlosen Version stehen dem Kunden nur ein Bruchteil der Tools zur Verfügung, die er sonst nutzen könnte.

Die „Premium“ Funktionen sind für die zahlende Bevölkerung aufgehoben, diese Tools haben es jedoch richtig in sich. Ein Beispiel: Während der kostenlose User nur „Related Products“ unter dem vom Kunden betrachteten Produkt anzeigen lässt, kann der zahlende User ein Pop-Up im Warenkorb Bereich einfügen. In diesem Pup-up stehen dann Dinge wie „Stop! Did you See this product?“. Jene Produkte liegen dem in den Warenkorb gelegten Produkt sehr nahe, was dem Kunden direkt vor die Nase gehalten wird. Dieses Tool ist unserer Meinung eines der mächtigsten und effektivsten Tools des Upsells mit WooCommerce!

Die Zielgruppe

Zusätzlich zur eigentlichen Maßnahme sollte natürlich auch immer ein „Test“ durchgeführt werden. Da Sie diesen Artikel lesen, gehen wir stark davon aus, dass Sie einen Online Shop führen, oder zu mindestens daran interessiert sind. Nun eine wichtige Sache: Manche Zielgruppen empfinden das aufklappen von Plugins als extrem nervtötend. Diese werden Ihren Shop dann eher verlassen, als das kürzlich in den Warenkorb gelegte noch zu kaufen.

Wie wirken Sie dem entgegen?

Probieren Sie aktiv an Ihrem Kunden herum. Was gefällt dem Durchschnitt der Kunden? Mögen Sie Newsletter Benachrichtigungen? Wie lange bleibt der Kunde auf meiner Website? Lassen Sie ihrem kreativen Geist freien Lauf, es ist von Vorteil den Kundenstamm möglichst genau zu definieren.

Zusammenfassung

Sie haben gelernt, weshalb der Kunde wahrscheinlich nicht mehr bei Ihnen kauft. Besorgen Sie sich für Schritt 1 also ein Upsell Plugin wie oben beschrieben und experimentieren Sie mit diesem ein wenig herum. Die Installation des Tools sollte sich schon bald in barer Münze rentieren!

Nicht vergessen! Im Artikel 5 Tipps: Online Marketing für lokale Unternehmen finden Sie eine geballte Faust an Tipps für den lokalen Marketing erfolg Ihres Unternehmens!

Und nicht vergessen, Mpire Marketing steht Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema Online Marketing gern zur Verfügung.

Bis dahin!